Header image

Friedheim

Beschreibung

In der Straße Friedheim ist zum Teil Tempo 30. In den Bereichen wo keine Begrenzung ist, geben die Autofahrer reichlich Gas. Dadurch ist es dort sehr laut, zu den Stoßzeiten kann man aufgrund des Lärms kein Fenster öffnen. Auch fahren dort viele Fahrradfahrer die in der schmalen Straße überholt werden müssen. Das ist wegen der Kurven schlecht zu übersehen und gefährlich. Ich bin für Tempo 30 in der kompletten Straße Friedheim.

Vorgeschlagene Maßnahmen

Tempo 30 in der ganzen Straße Friedheim

14 Kommentare zu “Friedheim

  1. Ich sehe es genauso, wäre auch für Tempo 30 die komplette Friedheim Straße. Ausserdem Wohnen hier zunehmend Kinder, die auch mal eine Straße überqueren müssen,allein dafür wäre Tempo 30 angemessen

  2. Hallo
    Dem kann ich komplett zustimmen. Bin demnach für eine dauerhafte 30er zone im gesamten friedheim Bereich. Zudem ist es ein Schulweg für viele Kinder und würde so für mehr Sicherheit sorgen.

    1. Im Friedheim gibt es viele Stellen, die insbesondere für Kinder, aber auch für Erwachsene als Fußgänger kaum einsehbar sind. Eine Überquerung der Straße ist damit bei dem derzeitigen Verkehrsaufkommen und den gefahrenen Geschwindigkeiten kaum möglich. Aber auch für Radfahrer ist es sehr gefährlich, weshalb viele auf die Gehwege ausweichen, was wiederum für die Fußgänger zum Problem wird.
      Warum nicht eine Zone einrichten, in der Fußgänger und Radfahrer Vorrang haben? Natürlich mit entsprechender baulicher Veränderungen?
      Damit würden die Autos und LKW sicherlich langsamer fahren und weniger Autos durch den Friedheim fahren. Außerdem wäre es auch den Kindern möglich, Freunde auf der anderen Straßenseite allein zu besuchen.

  3. Genau wie meine Vorredner unterstützen meine Frau und ich, als Anwohner im wunderschönen Friedheim, eine vollständige Tempo 30 Zone.
    Nicht nur dass viele Autofahrer und teils auch Linienbusfahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch den Friedheim sausen.
    Auch die großen LKW‘s die mehrfach täglich durch den Friedheim fahren um zu den Nahversorgern zu gelangen machen sehr viel Lärm.
    Darüber hinaus bedingt der viele Verkehr, die Fahrradfahrer ohne Fahrradweg, und die ganzen Schulkinder jeden Tag ein erhöhtes Unfallpotential welches durch Tempo 30 deutlich minimiert werden kann.

    Beste Grüße auf dem schönen Friedheim
    poerk

  4. ..die Verkehrsdichte auf dieser Straße nimmt stetig zu. Radfahren bis zum rettenden Schottweg eine einzige Herausforderung. Tempo 30 – sofort!

  5. Ich bin ebenfalls für Tempo 30 im gesamten Friedheim, außerdem könnte das Verkehrsschild für Glücksburg auf der Umgehung nack links in Richtung Schottweg entfernt werden, damit der Durchgangsverkehr nach Glücksburg über Friedheim verringert wird.

  6. Tempo 30 im gesamten Friedheim finden wir ebenfalls sehr sinnvoll. Ausserdem würden wir eine Umleitung des Schwerlastverkehrs begrüßen, da es zu bestimmten Tageszeiten doch sehr laut ist. Es leben hier viele Kinder und auch ältere Menschen, für die unserer Meinung nach die Straße zur Zeit eine erhöhte Unfallgefahr birgt. Sinnvoll wäre auch ein weiterer Fußgängerüberweg auf Höhe Kleine Koppel.

  7. Gerd Kühl sagt:
    29. März 2020 um 11:28
    Ich bin vor ca 5 Jahren aus Norderstedt nach Flensburg gezogen und bin mehr als irritiert, dass in der zurückliegenden Zeit die Lärmbelastung auf der Straße Friedheim deutlich zugenommen hat, ohne dass die Stadt hier eingegriffen hat mit Lärmmessungen, Geschwindigkeitskontrollen und sonstigen Maßnahmen (Fahrradfahrer auf Bürgersteigen auf der falschen Seite). Das wäre in Norderstedt mit Sicherheit nicht möglich gewesen, denn das wäre Chefsache gewesen, womit sich in diesem Falle Frau Lange in ein mehr als gutes Licht setzen könnte!
    Den konkreten Vorschlägen (30km/h, Umleitung Schwerverkehr) stimme ich voll und ganz zu.
    Sollte es wie ich hoffe zu der obigen Geschwindigkeitsbeschränkung kommen, dann reichen dazu hinweisende Verkehrsschilder nicht aus. Es müsste natürlich auch kontrolliert werden – siehe oben!

  8. Für mich darf neben der Geräuschreduktion noch konsequenter gedacht werden. Ich habe insgesamt 4 Kinder, von denen zwei im schulpflichtigen Alter sind. Aber, um im Friedheim die Straßenseite zu wechseln muss immer ein Erwachsener helfen. Grund ist die Verkehrsdichte und Geschwindigkeit, die kaum einen sicheren Korridor für eine Straßenquerung erlaubt. Da im gesamten Friedheim kein Fußgängerüberweg existiert fordere ich eine komplette bauliche Befriedung (die dann auch die nächtlichen Raser stoppt) mit der Einrichtung einer Fahrradstraße oder noch wegweisender, mit einer Zone, bei der alle vor dem KFZ-Verkehr Vorrang haben.

  9. Wir als Anwohner direkt in der Kurve Nähe Einmündung Tannenweg können uns den vorgenannten Argumenten voll inhaltlich anschließen – genau wie zwei weitere unserer Nachbarn. Hier in der Kurve ist die Straße überhaupt nicht einsehbar, so dass jedes Mal auch ein erhebliches Unfallrisiko bei der Ausfahrt von den Grundstücken besteht. Tempo 30, Durchfahrtverbot für den Schwerlastverkehr sowie die Entfernung des Hinweises auf die Durchfahrt nach Glücksburg am Abzweig von der B199, halten wir für dringend erforderlich.

  10. Versuche in der Vergangenheit in Friedheim u. a. Tempo 30 einzuführen, wurden bisher von der Stadt Flensburg mit der Begründung abgelehnt, dass es sich um eine Kreisstraße handelt und eine Begrenzung von 50 km/h auf 30 km/h nicht zulässig wäre.

    Wir fordern die Stadt Flensburg dringend zur Tätigkeit auf, da sich die Verkehrssituation dramatisch in den letzten zwei Jahren verändert hat. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h herabzusetzen ist nun rechtlich möglich.

    Alle Voraussetzungen hierfür sind aktuell vorhanden: es besteht eine extreme Gefahrenlage, die vorher in diesem Ausmaße nicht war.

    Die Stadt Flensburg ist schon lange in der Pflicht einen entsprechenden Antrag an die zuständige Straßenverkehrsbehörde zu stellen.

  11. Der Verkehrslärm in Friedheim hat stark zugenommen, seitdem vor einigen Jahren ein neuer, grober Straßenbelag aufgetragen wurde. Deswegen denke ich, dass neben einer durchgehenden Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h auch ein lärmschluckender Flüsterasphalt einen großen Effekt haben könnte.

  12. Seit fünf Jahren wohnen wir in Friedheim. Wir wohnen in der Nähe zur Abzweigung Tannenweg (bisher 50 km/h). Aufgrund der inzwischen so stark angestiegenden Verkehrsdichte ist es für meine schulpflichtige Kinder alleine nicht gefahrlos möglich die Straße zu überqueren, so dass immer ein Erwachsener dabei ist.

    Fahrradfahren ist auch nicht gefahrlos möglich, da die Autos sogar in der Kurve zum Teil halsbrecherisch überholen.

    Aus diesen Gründen fordern wir eine Tempo 30 Zone für den gesamten Friedheim, so dass beide Probleme gelöst werden.

    Die Einhaltung der neuen Geschwindigkeit müsste dann durch eine bauliche Maßnahme auch sichergestellt werden, denn nachts fahren hier einige Autofahrer auch mit 70 bis 80 km/h durch die Straße.

  13. Wir leben mit unseren 2 Kindern sehr gerne im Friedheim, aber die Verkehrslage bereitet uns, als Eltern, Kopfschmerzen.
    Wir wohnen nah an dem Punkt an dem die 30Zone endet/anfängt.
    Es ist unglaublich wie viele Autofahrer, aus einer sowieso schon überhöhten Geschwindigkeit, auf wesentlich mehr als 50km/h beschleunigen um die verlorene Zeit der 30 Zone aufzuholen. Nicht im geringsten wird dabei auf andere Verkehrsteilnehmer geachtet.

    Ich kann jeden verstehen der Angst hat, mit seinem Fahrrad die Straße zu nutzen und deswegen auf den Fußweg ausweicht.
    Ich würde meine Kinder nicht alleine über die Straße schicken und sie noch weniger mit dem Rad auf die Fahrbahn lassen.
    Die wenigsten LKWs und noch weniger Autofahrer nehmen Rücksicht auf schwächere Verkehrsteilnehmer.

    Tempo 30 ständig, durchgehend und durch bauliche Maßnahmen unterstützt sind ein Muss, wenn sich die Lage entspannen soll.
    Besser wäre eine Fahrradstraße und die Umleitung der LKWs.

Kommentarfunktion geschlossen.